Internationaler Frauentag 2021: gemeinsam mit unserem Bündnis LILA IN KÖLN werden wir in verschiedenen Zusammenschlüssen aktiv

7. März, 12-18 Uhr:

„Lokal verbunden, digital vernetzt, im Handeln vereint“.

Digitale Veranstaltung des Amtes für Gleichstellung von Frauen und Männern der Stadt Köln und des „Aktionsbündnisses Internationaler Frauentag“, dem auch unser Bündnis LILA IN KÖLN angehört. Sie findet auf www.ift.koeln statt.

Corona und allen Abstandsregelungen zum Trotz steht der IFT in diesem Jahr stärker denn je für unsere Verbundenheit. Es ist ein Tag, um uns zu vernetzen und neue Kontakte zu knüpfen. Lassen Sie uns also vereint – und erstmals digital – an einem Strang ziehen und machen Sie mit!

Alle Informationen zum Programm und den Mitmach-Möglichkeiten finden Sie hier: Programmflyer IFT 07.03.2021

 

8. März, ganztags:

„Das gute Leben für alle erkämpfen. Gemeinsam. Feministisch. Solidarisch.”

Ein breites Bündnis aus Projekten, Einrichtungen und Einzelpersonen wird am Internationalen Frauentag mit unterschiedlichen Aktionsformen dezentral überall in der Stadt auf die Straße gehen, um gesellschaftliche, patriarchale Missstände sichtbar zu machen, Forderungen zu formulieren und gemeinsam und solidarisch für das gute Leben für alle einzutreten.

Aufruf als Download: Aufruf

Alle weiteren Infos hier:
Facebook: facebook.com/8m.buendnis.koeln
Instagram: 8m_buendnis_koeln
Twitter: 8m_koeln

Beitrag von LILA IN KÖLN

Unser Bündnis LILA IN KÖLN (www.lila-in-koeln.de) wird in diesem Zusammenhang am 8. März ab 15 Uhr mit einer Mahnwache mit kleiner Kundgebung auf dem Wilhelmplatz in Nippes sein. An diesem Platz sind auch die Räume vom Verein Frauen gegen Erwerbslosigkeit e.V., dessen unabhängige Frauen*arbeitslosenberatung wegen fehlender Finanzierung aktuell nicht mehr gesichert ist. Mit unserer Aktion wollen wir für den Erhalt von wichtigen unabhängigen Frauen*infrastrukturen eintreten und auch auf Themen wie die steigende Belastung von Frauen* während der Pandemie (bezahlte/unbezahlte Arbeit, Care-Arbeit etc.) und die deutlich erhöhten Zahlen bei Gewalt gegen Frauen* aufmerksam machen.

Facebook: www.facebook.com/lilainkoeln

Instagram: @lila_in_koeln

 


14.2.2021: ONE BILLION RISING – die weltweite TanzDemo gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*

Der Aktionstag hat am 14.2. mit gut 100 Teilnehmenden auf dem Neumarkt stattgefunden und war ein voller Erfolg. Fotos, Videos der Redebeiträge sowie ein Zusammenschnitt der gesamten Veranstaltung sind auf www.onebillionrising-koeln.de zu sehen.


Fachaustausch Komplextraumata/DIS

Immer mehr Berufsgruppen haben mit Menschen zu tun, die aufgrund massiver Gewalterfahrungen komplex traumatisiert sind. Viele von ihnen mussten dissoziieren, um die oft lebensbedrohlichen Situationen zu überleben, oder wurden von den Täter*innen/ Tätergruppen gezielt aufgespalten. Oft sind die Helfer*innen das erste Mal mit solchen Formen Dissoziativer Identitäten (DIS – auch bekannt als MPS/Multiple Persönlichkeitsstörung) konfrontiert und finden innerhalb ihrer eigenen Zusammenhänge wenig Unterstützung.

Um Fachleuten unterschiedlicher Professionen die Möglichkeit zur Information und zum Austausch über diese Thematik zu geben, gibt es bei uns normalerweise 4 Mal im Jahr diese offene Gruppe. Der Abend beginnt meistens mit einem kurzen Einstiegsreferat, einem Film o.ä.; im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu Austausch und Fallbesprechungen (anonymisiert).

Für 2021 sind angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen vorerst noch keine Termine geplant. Bitte beachten Sie die Informationen an dieser Stelle oder melden sich bei uns (mailbox(at)notruf-koeln.de), wir nehmen Sie gerne in die Mailing-Liste des Fachaustauschs auf.

Sprechen Sie uns für individuelle Unterstützung zu diesem Thema bzw. für Fallbesprechungen etc. gerne an. Wir können dann Telefontermine oder Einzelgespräche in der Beratungsstelle vereinbaren.