19.4.2018: Stolperstein-Verlegung

    

Anläßlich unseres Jubiläums haben wir uns entschieden, wieder eine Patenschaft für einen Stolperstein in der Nähe unserer Beratungsstelle zu übernehmen. Nachdem wir zum 30-jährigen Bestehen bereits einen Stein für die Jüdin Olga Kaufmann in der Ehrenfelder Hansemannstraße verlegen ließen, kommt der Künstler Gunter Demnig am Donnerstag, 19.4. um 9 Uhr in die Herwarthstraße, um dort vor dem Haus Nr. 3 ein Denkmal für Lieselotte Nienaber zu setzen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, bei der Verlegung dabei zu sein!

Hintergrundinformationen über Lieselotte Nienaber.

 


Fachaustausch Komplextraumata/DIS

Immer mehr Berufsgruppen haben mit Menschen zu tun, die aufgrund massiver Gewalterfahrungen komplex traumatisiert sind. Viele von ihnen mussten dissoziieren, um die oft lebensbedrohlichen Situationen zu überleben, oder wurden von den Täter*innen/ Tätergruppen gezielt aufgespalten. Oft sind die Helfer*innen das erste Mal mit solchen Formen Dissoziativer Identitäten (DIS – auch bekannt als MPS/Multiple Persönlichkeitsstörung) konfrontiert und finden innerhalb ihrer eigenen Zusammenhänge wenig Unterstützung.

Um Fachleuten unterschiedlicher Professionen die Möglichkeit zur Information und zum Austausch über diese Thematik zu geben, gibt es bei uns 4 Mal im Jahr diese offene Gruppe. Der Abend beginnt meistens mit einem kurzen Einstiegsreferat, einem Film o.ä.; im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu Austausch und Fallbesprechungen (anonymisiert).

Termine in 2018

  • 17. Mai – dieser Termin entfällt, dafür laden wir alle Interessierten ganz herzlich zu unserer Jubiläumsveranstaltung am Donnerstag, 28.6. um 18 Uhr ein, bei der es ebenfalls um das Thema Komplextrauma/DIS gehen wird. Ort: Christuskirche, Herwarthstraße. Referentin: Claudia Igney von Vielfalt e.V., Bremen. Weitere Infos hierzu folgen in Kürze.
  • 6. September
  • 29. November

Jeweils von 18-20 Uhr. Die Schwerpunktthemen des jeweiligen Abends werden vorab an dieser Stelle bekannt gegeben.

Ort: Herwarthstr. 10, 50672 Köln (Stadtgarten-Viertel)

Kosten: 15-20 € (Teilnahmebescheinigungen werden ausgestellt)

Anmeldung erforderlich (0221/562035 oder mailbox@notruf-koeln.de)