25.11. – Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen

Protestmarsch

Angepasst an die aktuelle Pandemie-Situation sind in Köln eine ganze Reihe von Aktionen und Social Media Kampagnen gelaufen, an denen der Notruf über die einzelnen Vernetzungen auch beteiligt war:

<<< Kundgebung und Frauen*protestkette auf dem Alter Markt: das Bündnis LILA IN KÖLN hatte dazu aufgerufen, laut und bunt gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen* zu demonstrieren. Einige Redebeiträge (hier der Beitrag vom Notruf als Download) und Musik zum Warmtanzen standen auf dem Programm. Lila Bänder sorgten für die Einhaltung des Abstandes. Da Bäume, Brunnen und Teile des Rathauses gleichzeitig orange beleuchtet waren, war die Stimmung auf dem Alter Markt diesmal ganz besonders!

 

<<< #KölnGegenGewaltAnFrauen: der AK Gegen Gewalt an Frauen organisiert mit prominenter Unterstützung eine Social-Media-Kampagne und die sogenannten Orange Days, an denen der AK ebenfalls beteiligt ist.

             

 


Fachaustausch Komplextraumata/DIS

Immer mehr Berufsgruppen haben mit Menschen zu tun, die aufgrund massiver Gewalterfahrungen komplex traumatisiert sind. Viele von ihnen mussten dissoziieren, um die oft lebensbedrohlichen Situationen zu überleben, oder wurden von den Täter*innen/ Tätergruppen gezielt aufgespalten. Oft sind die Helfer*innen das erste Mal mit solchen Formen Dissoziativer Identitäten (DIS – auch bekannt als MPS/Multiple Persönlichkeitsstörung) konfrontiert und finden innerhalb ihrer eigenen Zusammenhänge wenig Unterstützung.

Um Fachleuten unterschiedlicher Professionen die Möglichkeit zur Information und zum Austausch über diese Thematik zu geben, gibt es bei uns normalerweise 4 Mal im Jahr diese offene Gruppe. Der Abend beginnt meistens mit einem kurzen Einstiegsreferat, einem Film o.ä.; im Anschluss gibt es die Möglichkeit zu Austausch und Fallbesprechungen (anonymisiert).

Für 2020 sind angesichts der steigenden Corona-Infektionszahlen vorerst keine weiteren Termine geplant. Bitte beachten Sie die Informationen an dieser Stelle oder melden sich bei uns (mailbox(at)notruf-koeln.de), wir nehmen Sie gerne in die Mailing-Liste des Fachaustauschs auf.

Sprechen Sie uns für individuelle Unterstützung zu diesem Thema bzw. für Fallbesprechungen etc. gerne an. Wir können dann Telefontermine oder Einzelgespräche in der Beratungsstelle vereinbaren.